Textile Eigenproduktion

Im Jahr 2009 haben wir unsere Näherei modernisiert. Auf ca. 350m² arbeiten die Mitarbeiterinnen an insgesamt 10 Industrie-Nähmaschinen. Auf der 10 m langen Zuschnitt-Tafel wird das Rohmaterial für die Weiterverarbeitung vorbereitet. Andere Artikel bekommen ihren Grundschliff durch das Ausstanzen der jeweiligen Form. Ausgewählte textile Produkte erhalten im Laufe des Produktionsablaufes eine Veredelung durch Siebdruck. Auch dieser Produktionsschritt findet in unserem Haus statt.

Ebenso werden hier unsere Dr. Junghans Naturprodukte (Körnerkissen und Moorprodukte) gefertigt.

Dazu gehört das Abfüllen der Körner in die vorher zugeschnittenen und genähten Kissenhüllen genauso wie die Zusammenstellung der Mixtur für unsere Moorbäder.

So entstehen in dieser Abteilung Produkte wie Amaranthkissen; Anti-Dekubitus-Unterlagen; Armschalen- und Griffpolster für Unterarmkrücken; Armtragegurte; Aromakissen; Augenbinden; Bettschutz aus Gummi, Folie, Frottee und Molton; Dinkel-Weizen-Kissen; Dreiecktücher; Fingerlinge und Däumlinge aus Leder; Bezüge für Kalt-Warm-Kompressen; Kinnbinden; Kirschkernkissen; Luftkissenbezüge; Matratzenschutzbezüge, Spannauflagen und Spannbettbezüge aus Folie, Frottee und Molton; Moorkompressen; Ohrenbinden; Rapssamenkissen; Rollstuhlnetze; Schlafbrillen; Traubenkernkissen; Urinbeinbeutel-Einbeinhosen und Wärmflaschenbezüge.